Georg Nordmann investiert in die Zufriedenheit seiner Mitarbeiterinnen

Pflegedienst aus Lohne übernimmt Aygo-Firmenwagen

„Schichtdienst, Rund-um-die-Uhr-Notdienst, psychische und physische Anstrengungen der besonderen Art – Unsere Pflegekräfte haben keinen leichten Job. Da ist es mir wichtig, dass das Drumherum für sie stimmt“, so Georg Nordmann, Inhaber des gleichnamigen ambulanten Pflegedienstes in Lohne. Aus diesem Grund hat er gerade wieder in neue Firmenfahrzeuge investiert. Drei knallrote Aygos übernahmen er und einige seiner Mitarbeiterinnen vor wenigen Tagen im Autohaus Bruns in Bramsche.

Eine Pflegefachkraft fährt viele Tausend Kilometer im Jahr. Da geht es dann nicht mehr nur um die Zuverlässigkeit des Autos, die Mitarbeiterin muss sich darin auch wohlfühlen. Bequeme Sitze und eine Klimaanlage für die heißen Sommertage müssen sein. Denn schließlich sollen die Pflegekräfte entspannt und gut gelaunt bei den Kunden ankommen. Da passte der Aygo hervorragend. „Unsere Mitarbeiterinnen pflegen unsere Kunden, und ich muss unsere Mitarbeiterinnen pflegen.“, lächelt der sympathische Pflegeprofi.

Vor zwanzig Jahren gründete Georg Nordmann seinen ambulanten Pflegedienst. Den Grund für seinen beständigen Erfolg sieht Nordmann eindeutig in der Kombination aus Herzlichkeit und Professionalität aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Zufriedenheit seiner Pflegekräfte liegt ihm am Herzen.

Im Autohaus Bruns sei er gelandet, weil dort Preise und Service stimmen. Außerdem schätze er die sehr persönliche Beratung, so Nordmann. Mittlerweile hat er fast seinen kompletten Firmenwagen-Fuhrpark auf Toyotas vom Autohaus Bruns umgestellt. Georg Nordmann selbst fährt übrigens ebenfalls einen Toyota vom Autohaus Bruns, einen RAV4.
Wir beraten Sie gerne persönlich!
> Zurück zur Übersicht